• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo
Sie sind hier: Startseite

Nachrichten 2015


  • ... Weiteres demnächst hier ...


  • Gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr
    wünschen die Klinikleitung und das gesamte Team von St. Ursula.


  • Das Jahr 2015 neigt  sich dem Ende zu
    Unser diesjähriger Terminkalender endet mit einer Adventskur vom 01. bis 22. Dezember 2015.
    Diese Maßnahme gestalten wir besinnlich und bieten neben dem Therapieprogramm weitere Aktionen wie z. B. gemeinsames
    Adventssingen morgens in unserer Kapelle, Bastelangebot am Nikolauswochenende, Märchenerzählungen am 2. Advent, Lichterfeier mit selbstgemachten Kerzen am dritten Adventswochenende uvm..


  • St. Ursula präsent in einer Fernsehsendung
    Eine Mutter, die arbeitet, trifft auf eine Mutter, die bewusst für ihr Kind auf die Karriere verzichtet. Ist es schädlich,
    wenn man sein Baby in die Kita gibt? Oder entwickelt es sich dort sogar besser? Beide Mütter tauschen für ein paar Tage ihr Leben:
    Die Karrierefrau bleibt mit dem Kind zuhause, die andere geht mit dem Kind in die Kita. Am Ende erfahren die beiden, was ihre Entscheidung für ihr Kind, für die eigene Haushaltskasse und ihr Leben bedeutet.

    Logo WDR Mediathek  
    • Titel der Sendung
      Darf ich ... oder darf ich nicht
      mein Baby in die Kita stecken?
     
    • Termin der Sendung
      08. Juni 2015
      20:15 Uhr WDR
     
    • Video der Sendung
      in der WDR Mediathek
      zur Ansicht ... hier ...



  • Resümee zum Maßnahmenschwerpunkt "Trauer"
    Wir machen gute Erfahrungen mit den einzelnen therapeutischen Anwendungen
    (Müttergruppe, Kindergruppe, Familieninteraktion und tiergestützte Intervention).

    Für die Mütter bietet die Gruppe Halt, Gemeinschaft und Raum zum Austausch. Weinen dürfen und können ist hier Stärke.
    In dem die Mütter in den unterschiedlichen therapeutischen Sequenzen ihrer Trauer Raum geben, wird es ihnen leichter ihr
    Schicksal annehmen zu können. Nach ihrem Aufenthalt gehen sie gestärkter in ihren Familienalltag zurück.
    Neue Perspektiven und Handlungsstrategien können zuhause verwirklicht werden.

    Kinder trauern anders, das ist ja bekannt und so brauchen sie auch eine andere therapeutische Unterstützung.
    Sie drücken sich und ihre Gefühle mehr im kreativen Tun und im Spiel aus. So wird auch der Therapiehund als Sozialpartner
    von ihnen verstanden und er genießt ein hohes Vertrauen ihrerseits. Die Mütter erleben im Austausch mit ihren Kindern, dass
    diese ihr eigenes Trauertempo haben und ureigene Ressourcen nutzen, wenn sie diesen Freiraum bekommen.

    Bild           
    Bild           
    Bild           
    Bild 



  • Mit dem Schneckenbus unterwegs
    Nach dem langen Winter werden die Tage jetzt endlich wieder länger. Die ersten Strahlen der Frühlingsonne wärmen und
    die ersten Blumen blühen; die Waldwege sind wieder schneefrei - ausgiebige Spaziergänge locken.
    Damit auch unsere Jüngsten perfekt mit nach draußen können, ist unsere neueste Errungenschaft unser Schneckenbus,
    ein motorisierter Krippenwagen mit diversen technischen Details und Sicherheitsvorkehrungen.

    Mit dem Schneckenbus unterwegs.   
     
    Unser Schneckenbus bietet Platz
    für sechs Paar müde Füße und
    verfügt über einen Hilfsmotor,
    so dass wir problemlos Berge
    bewältigen können.

    Da macht es nicht nur Spaß,
    sich fahren zu lassen,
    sondern auch das Schieben
    wird kinderleicht.
      
    Platz da, wir kommen mit unserem Bus! 



  • Auf geht`s in ein gutes neues Jahr ...
    Nach einer kurzen Pause über den Jahreswechsel starten wir am 06. Januar 2015 mit unserer ersten Mutter-Kind-Maßnahme
    im neuen Jahr und freuen uns auf viele neue Begegnungen und Erfahrungen.


  • Neuer Partner für den Trägerverein Caritas Kur- und Erholungsheime im Erzbistum Paderborn e.V.
    Ab 01. Januar 2015 übernimmt der Caritasverband Brilon ... (CVB) die Geschäftsführung der Mutter-Kind-Klinik St. Ursula.
    ... Presseinformation und ... weitere Informationen